Vier Schritte zum besseren Energy Drink

4-Wege-zum.png

Zuckerschock, Plastikgeschmack, Zusatzstoffe: Dass Energy Drinks nicht unbedingt gesund sind, wei├č jeder. Unsere vier Ans├Ątze, die Reboot besser machen!

1. Weniger Zucker (daf├╝r der richtige)

Zucker ist super. Unser K├Ârper braucht die Energie, die Zucker enth├Ąlt, um seine t├Ągliche Arbeit zu verrichten. Aber man erreicht schnell zu viel des Guten, denn Zucker enth├Ąlt auch viele Kalorien. Und einige Zuckerarten sind f├╝r den K├Ârper zu leicht zu verarbeiten – sie lassen den Blutzuckerspiegel zu schnell ansteigen und wieder fallen.

In Energy Drinks ist normalerweise sehr viel Zucker enthalten. Und dann auch noch der klassische „wei├če“ Zucker. Das gibt einen kurzen Kick, macht sich aber auch in der Kalorienbilanz bemerkbar und hat andere unsch├Âne Effekte.

Ein ├╝blicher Energy Drink enth├Ąlt ca. 25 Gramm Kristallzucker. Das sind 8 W├╝rfel Zucker – in nur einer Dose!

Es kommt auf die Menge an. Es gibt au├čerdem auch andere, ganz nat├╝rliche Zuckerarten, wie zum Beispiel Dextrose, die vom K├Ârper schneller verwertet werden k├Ânnen. In Reboot haben wir deshalb Dextrose verwendet. Die relativ geringe Menge gibt dem K├Ârper gen├╝gend Energie f├╝r einen schnellen Boost, haut den Kalorienz├Ąhler aber nicht besonders hoch. Durch die geringe Menge wird der Blutzuckerspiegel angehoben – das ist n├╝tzlich, wenn er z.B. am Morgen nach einer durchzechten Nacht abgesackt ist – aber er kracht danach nicht wieder runter.

zucker menge arten energy reboot vergleich

F├╝r den Geschmack enth├Ąlt Reboot au├čerdem das nat├╝rliche S├╝├čungsmittel Xylit, das in jeder Pflanze vorkommt und s├╝├č schmeckt, dabei aber nur etwa die H├Ąlfte der Kalorien von Zucker enth├Ąlt.

2. Mehr Vitamine (und zwar die richtigen)

Energy Drinks enthalten tats├Ąchlich Vitamine, ├╝blicherweise aus der Gruppe der B-Vitamine, h├Ąufig B3 und B6. Diese beiden Stoffe – eigentlich „Niacin“ und „Pyridoxin“ genannt – spielen beide beim Energiestoffwechsel eine gro├če Rolle. Au├čerdem k├Ânnen Sie zur Verringerung von M├╝digkeit beitragen. Schon einmal nicht schlecht.

vitamine energy reboot vergleich

Das gilt allerdings auch f├╝r die Vitamine B2, B5, B12. Dann gibt es noch einige andere, wie das altbekannte Vitamin C oder Fols├Ąure, die positive Effekte haben k├Ânnen. Wir haben also an Vitaminen nicht gespart und die ganze Bandbreite an B-Vitaminen und Vitamin C in „Reboot“ gepackt und nicht nur eine sparsame Auswahl.

3. Mineralstoffe mit Effekt

Wenn wir schon bei Sparsamkeit sind: Mineralstoffe wie Magnesium oder Zink haben nat├╝rlich auch tolle Eigenschaften, die gut erforscht sind. Insbesondere sportliche Aktive k├Ânnen davon profitieren, zu ihrem Energie-Kick direkt passende Mineralstoffe geliefert zu bekommen. Auch am Morgen nach einer langen Nacht kann der dehydratisierte K├Ârper die Stoffe gut gebrauchen!

Gew├Âhnliche Energy Drinks enthalten praktisch keine dieser Stoffe und nutzen dieses Potential nicht. Daher enth├Ąlt jeder Beutel Reboot eine Ladung verschiedener Mineralstoffe wie Magnesium, Kalium, Natrium oder Zink.

4. Energy. Kein Bullshit.

­č嬴ŞĆ­čĺę

Taurin? Tyrosin? Einige Mischungen sind etwas abenteuerlich. An klaren Beweisen f├╝r die Wirkung solcher Stoffe fehlt es h├Ąufig. Viele sind von der Europ├Ąischen Beh├Ârde f├╝r Lebensmittelsicherheit nicht zugelassen. Wir haben uns daher auf Stoffe verlassen, deren Wirkung klar nachgewiesen ist. K├╝nstliche Aromen, Farb- oder S├╝├čstoffe sind in Reboot sowieso nicht enthalten.

Ôťů Reboot findest du direkt bei Amazon oder in unserem eigenen Shop!

Stefan

Stefan hat in M├╝nster Pharmazie studiert und ist mittlerweile approbierter Apotheker. Noch w├Ąhrend des Studiums entwickelte er "Der Katerkiller". Aus rechtlichen Gr├╝nden wurde das Produkt leicht ver├Ąndert als "Reboot" neu rausgebracht. Wenn er nicht gerade ├╝ber Dosenbrausen und obskure Mittelchen herzieht, arbeitet er bei einem Fachverlag und denkt sich Apps aus.

Beantworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *